Liebe Heidelbergerinnen & Heidelberger,

wir, die drei gewählten Bundestagsabgeordneten des Wahlkreises Heidelberg/Weinheim, sind der festen Überzeugung, dass die EU Garant ist für Frieden, Freiheit und Wohlstand in Europa, auch wenn jede unserer Parteien unterschiedliche Ideen und Vorschläge zur Verbesserung hat.

Wir wollen uns daher für die europäische Demokratie einsetzen und gemeinsam dafür werben, dass sich möglichst viele Bürgerinnen und Bürger Heidelbergs an dieser Wahl beteiligen.

Die Europawahl am 26. Mai 2019 ist vielleicht die wichtigste seit der Wahl zum ersten Europäischen Parlament vor 40 Jahren. Zahlreiche Parteien, Bewegungen und Organisationen innerhalb und außerhalb Europas arbeiten daran, die Europäische Union und damit die Europäische Idee in Frage zu stellen, unter Druck zu setzen oder gar zu zerstören.

Lasst uns gemeinsam ein Zeichen setzen.

Unser Ziel:

Heidelberg wird die Stadt mit der höchsten Wahlbeteiligung unter allen Stadt- und Landkreisen in Baden-Württemberg!

Bei den vergangenen Wahlen beteiligten sich bei uns vor Ort nur knapp mehr als die Hälfte aller Wahlberechtigten an den Europawahlen (2009: 51,4% und 2014: 54,8%). Damit liegt Heidelberg zwar leicht über dem Landes- und Bundesdurchschnitt (2014: Land 52,1 % und Bund: 48,1 %), ist aber nicht an der Spitze.

Wir sind der Überzeugung, dass Heidelberg mit seiner europäischen Geschichte, als Wissenschafts-, Kultur- und Wirtschaftsstandort für hohe Wahlbeteiligungen prädestiniert ist.

Wähle am 26. Mai eine demokratische Partei.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Franzika Brantner

Dr. Franzika Brantner

Mitglied des Bundestages

Prof h.c. Dr. Karl A. Lamers

Prof h.c. Dr. Karl A. Lamers

Mitglied des Bundestages

Lothar Binding

Lothar Binding

Mitglied des Bundestages

„Unsere Kampagne hat sich gelohnt – Heidelberg ist in Baden-Württemberg eine Wahlbeteiligungs-Hochburg“

Die Bundestagsabgeordneten des Wahlkreises Heidelberg/Weinheim Lothar Binding (SPD), Dr. Franziska Brantner (Bündnis90/DieGrünen) und Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers (CDU) bewerten die gemeinsame Kampagne HDforEurope als Erfolg. Heidelberg hat bei der Europawahl die höchste Wahlbeteiligung in Baden-Württemberg erreicht! Damit wurde das Hauptziel der Kampagne erreicht. Bei der Europawahl 2014 war dies nämlich nicht der Fall. 

Zwar gibt es Gemeinden in Baden-Württemberg in denen die Wahlbeteiligung noch stärker war als in Heidelberg, aber im Kreisvergleich zwischen den 44 Stadt- und Landkreisen führt Heidelberg die Liste an, dicht gefolgt von Tübingen mit 69,9 %. Mannheim ist mit 58,3 auf dem 41ten Platz (Grafik anbei). Bei der Wahl 2014 war der Alb-Donau Kreis mit 54,8 % am stärksten (https://www.statistik-bw.de/Wahlen/Europa/). 

„Es ist großartig, wie sich die Heidelberginnen und Heidelberger in den vergangenen Tagen um die Demokratie verdient gemacht haben und damit Heidelberg innerhalb Baden-Württembergs zur Wahlbeteiligungs-Hochburg verholfen haben“, so die drei Bundestagsabgeordneten. Insgesamt sind in Heidelberg 70.400 Menschen zur Wahl gegangen, ca. 16.500 mehr also als noch 2014. Zur Wahl aufgerufen waren 100.384 Menschen. „Das ergibt eine Rekordwahlbeteiligung von 70.1 % im Stadtkreis Heidelberg“, so Lamers. „Im Vergleich mit allen anderen Land- und Stadtkreisen in Baden-Württemberg sind wir an der Spitze“, so Brantner. „Und damit haben wir unser Ziel erreicht“, ergänzt Binding zufrieden. 

Fernab der einzelnen Parteiergebnisse, deren Bewertung und Analyse sicherlich unterschiedlich ausfällt, freuen sich die drei Bundestagsvertreter von CDU, SPD und Grünen, mit der Kampagne #HDforEurope offenbar eine Ansprache und einen Ton getroffen zu haben, der zum Mitmachen motiviert hat: „Es ist schön, wie rasch die Stadtgesellschaft unsere Idee aufgegriffen hat und viele für die Wahl geworben haben“, nimmt Brantner erfreut zur Kenntnis.

An den Ergebnissen vom Sonntag zeigt sich, dass sich der Bundestrend zur stärkeren Beteiligung an der EU-Wahl in Baden-Württemberg besonders deutlich niedergeschlagen hat. Bundesweit haben 61,4 % der Wahlberechtigten an der Wahl teilgenommen und damit ca. 13,3 % mehr als noch 2014 (48,1 %). Spitze war 2019 dabei das Saarland mit 66,4%, dicht gefolgt von Rheinland-Pfalz mit 64,9% Wahlbeteiligung. Baden-Württemberg liegt auf dem dritten Platz, hier gingen 64% der Bürgerinnen und Bürger zur Wahl, 3% mehr als im Bundesdurchschnitt. Lag der Bundestrend bei der Steigerung bei durchschnittlich 13,3 %, steigerte Heidelberg sich um 15,3 % von 54,8% auf 70,1%. „Wir denken schon, dass wir mit unserer Kampagne zu dem einen oder anderen Prozentpunkt beigetragen haben“, sind sich die drei MdBs sicher.

Blick in die Stadtteile

Erstaunliches ist in Schlierbach passiert. Hier steigerten die Einwohnerinnen und Einwohner die Wahlbeteiligung am stärksten. 20% mehr Menschen als noch 2014 gingen zur Wahl, nämlich 79,1 % (59,1 % 2014). Damit ist Schlierbach der Gewinner des von den MdBs initiierten Stadtteilwettbewerbs. „Wir freuen uns sehr, dass wir das versprochene Stadtteilfest in und mit Schlierbach feiern werden „, so die Abgeordneten einhellig. Am zweitmeisten konnte der Stadtteil Boxberg seine Beteiligung an der Wahl steigern, hier gingen dieses Jahr 57,5 % der Wahlberechtigen an die Urne. 2014 waren es nur 38,9% (+18,6 %). Am geringsten war die Wahlbeteiligung bei der EU-Wahl 2019 im Emmertsgrund mit 50,6 %. Aber auch hier gingen 11,7 % mehr zur Wahl als noch 2014. 

 

Am eifrigsten wählten übrigens die Belgierinnen und Belgier aufgrund ihrer Wahlpflicht mit einer Wahlbeteiligung von 88,47 %. Am wenigsten Wiederhall fand die Wahl in der Slowakei, nur 22,74 % der Menschen nahmen hier ihr Recht in Anspruch. Deutschland rangiert auf Platz 6 mit 61,41 % hinter Belgien, Luxemburg, Malta, Dänemark und Spanien. Zu den Ergebnissen der EU-Wahl europaweit: https://www.election-results.eu/

In den kommenden Tagen werden die Abgeordneten zudem unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Aktion Vote&Win die von Heidelberger Geschäften und Institutionen gesponserten Preise verlosen. Rund 60 Heidelberger Bürgerinnen und Bürger hatten bis zum Wahltag, 18 Uhr, Fotos (Selfies) von sich gepostet oder per Mail eingesendet, um damit ihre Teilnahme an der Wahl kundzutun und gleichzeitig andere Mitbürger*innen zu motivieren. Am Freitag werden wir die Gewinner auslosen und schriftlich informieren. „Wir bedanken uns bei allen Heidelbergerinnen und Heidelbergern, die zum Gelingen der Kampagne beigetragen haben, insbesondere jene, die mit Spenden und Gutscheinen die Preise zur Verfügung gestellt haben“, so Binding, Brantner und Lamers abschließend.

„Die Demokratie lebt von der Beteiligung und dem Einsatz ihrer Mitglieder – und beides stimmt in Heidelberg“. Über eine Wiederholung oder Ausweitung dieser oder ähnlicher Kampagnen werde man beizeiten nachdenken.

Hintergrund

Fernab aller Parteipolitik hatten die drei Bundestagsabgeordneten die auf Heidelberg bezogene Kampagne #HDforEurope (Heidelberg für Europa) ins Leben gerufen, mit der sie gemeinsam die Heidelberger Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme an der Europawahl aufriefen. Im Rahmen der Kampagne wurden die Heidelberger*innen dazu eingeladen, über das Einsenden von „Selfies“ attraktive Gutscheine, Tickets und Eintrittskarten zu gewinnen. Außerdem initiierten die drei Bundestagsabgeordneten einen Wettbewerb der Heidelberger Stadtteile. Dem Heidelberger Stadtteil mit der größten Steigerungsrate hinsichtlich der Wahlbeteiligung bei der Europawahl am 26. Mai 2019 wurde ein Stadtteilfest als Gewinn in Aussicht gestellt. Ein Anreiz, um im eigenen Stadtteil für die EU-Wahl zu werben. Ausgegebenes Ziel war es, Heidelberg zur Wahlbeteiligungs-Hochburg innerhalb von Baden-Württemberg zu machen.

DU kannst gewinnen #HDforEurope

Und so geht’s:

Einfach am Wahltag ein Selfie in Heidelberg machen, vor dem Wahlbüro, auf dem Weg dorthin oder im Café – wo immer es Dir beliebt.

Das Foto auf Instagram, Facebook oder Twitter mit dem Hashtag: #HDforEurope teilen oder per eMail senden an: yes@HDforEurope.de

Per Zufallsprinzip werden zahlreiche Sachpreise wie: Kinogutscheine, Einkaufsgutscheine und viele Überraschungen verlost.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am Gewinnspiel #HDforEurope, organisiert von den drei Bundestagsabgeordneten des Wahlkreises Heidelberg/Weinheim Lothar Binding (SPD), Dr. Franziska Brantner (Bündnis90/DieGrünen) und Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers (CDU), nachfolgend Veranstalter genannt, ist kostenlos und richtet sich ausschließlich nach diesen Teilnahmebedingungen.

Ablauf des Gewinnspiels

Die Dauer des Gewinnspiels erstreckt sich vom 14.05.2019, 10 Uhr bis zum 26.05.2019, 18.00 Uhr. Innerhalb dieses Zeitraums haben die Nutzer*innen online sowie postalisch (es gilt der Poststempel) die Möglichkeit, am Gewinnspiel teilzunehmen.

Teilnahme

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, ist ein Einsenden eines Fotos (Selfies) des/der Teilnehmer*in unter dem Hashtag #HDforEurope entweder bei Facebook, Twitter oder Instagram notwendig. Die Teilnahme ist nur innerhalb des Teilnahmezeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt. Pro Teilnehmer*in nimmt nur eine übermittelte Anmeldung am Gewinnspiel teil. Es ist strengstens untersagt, mehrere Email-Adressen oder mehrere Facebook Profile zur Erhöhung der Gewinnchancen zu verwenden. Bei per Mail eingesendeten Bildern werden die Bildrechte an #HDforEurope abgetreten.

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos.

Teilnahmeberechtigte

Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die Ihren Wohnsitz in Heidelberg haben und bei der Europawahl 2019 wahlberechtigt sind. Die Teilnahme ist nicht auf den Mitgliederkreis der Veranstalter beschränkt und nicht vom Erwerb einer Ware oder Dienstleistung abhängig.

Nicht teilnahmeberechtigt am Gewinnspiel sind alle an der Konzeption und Umsetzung des Gewinnspiels beteiligten Personen und Mitarbeiter*innen der ausrichtenden Bundestagsabgeordneten sowie ihre Familienmitglieder. Zudem behalten sich die Veranstalter vor, nach eigenem Ermessen Personen von der Teilnahme auszuschließen, wenn berechtigte Gründe vorliegen, beispielsweise

(a) bei Manipulationen im Zusammenhang mit Zugang zum oder Durchführung des Gewinnspiels, (b) bei Verstößen gegen diese Teilnahmebedingungen, (c) bei unlauterem Handeln oder (d) bei falschen oder irreführenden Angaben im Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel.

Gewinn, Benachrichtigung und Übermittlung des Gewinns

Folgende Preise werden vergeben:

– Auflistung folgt

Die Ermittlung der Gewinner*innen erfolgt nach Teilnahmeschluss im Rahmen einer auf dem Zufallsprinzip beruhenden Verlosung unter allen Teilnehmer*innen. Es kommen ausschließlich diejenigen Teilnehmer*innen in die Verlosung, welche die Aufgabe (Einsenden eines Selfies unter dem Hashtag #HDforEurope) korrekt ausgeführt haben. Die Gewinner*innen der Verlosung werden zeitnah über eine gesonderte Email oder Nachricht über den Gewinn informiert.

Die Aushändigung des Gewinns erfolgt ausschließlich an die Gewinner*innen oder an gesetzliche Vertreter*innen. Ein Umtausch sowie eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.

Eventuell für den Versand der Gewinne anfallende Kosten übernimmt der Veranstalter. Mit der Inanspruchnahme des Gewinns verbundene Zusatzkosten gehen zu Lasten der Gewinner*innen. Für eine etwaige Versteuerung des Gewinns sind die Gewinner*innen selbst verantwortlich.

Melden sich die Gewinner*innen nach zweifacher Aufforderung innerhalb einer Frist von 3 Wochen nicht, kann der Gewinn auf einen anderen Teilnehmer*innen übertragen werden.

Beendigung des Gewinnspiels

Der Veranstalter behält sich ausdrücklich vor, das Gewinnspiel ohne vorherige Ankündigung und ohne Mitteilung von Gründen zu beenden. Dies gilt insbesondere für jegliche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden.

Datenschutz

Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist die Angabe von persönlichen Daten notwendig. Die Teilnehmer*innen versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zur Person, insbesondere Vor-, Nachname und Emailadresse wahrheitsgemäß und richtig sind.

Der Veranstalter weist darauf hin, dass sämtliche personenbezogenen Daten des Teilnehmers ohne Einverständnis weder an Dritte weitergegeben noch diesen zur Nutzung überlassen werden.

Im Falle eines Gewinns, erklären sich die Gewinner*innen mit der Veröffentlichung seines Namens und Wohnorts in den vom Veranstalter genutzten Werbemedien einverstanden. Dies schließt die Bekanntgabe des Gewinners auf der Webseite des Veranstalters (www.hdforeurope.de) und seinen Social Media Plattformen mit ein.

Die Teilnehmer*innen können ihre erklärte Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf ist schriftlich an die im Impressumsbereich der Website angegebenen Kontaktdaten des Veranstalters zu richten. Nach Widerruf der Einwilligung werden die erhobenen und gespeicherten personenbezogenen Daten des Teilnehmers umgehend gelöscht.

Facebook Disclaimer

Diese Aktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Anwendbares Recht

Fragen oder Beanstandungen im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel sind an den Veranstalter zu richten. Kontaktmöglichkeiten finden sich im Impressumsbereich der Website. Das Gewinnspiel des Veranstalters unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen.

Viel Glück und Erfolg wünscht das Team von #HDforEurope.

 

Stadtteilwettbewerb - DEIN STADTTEIL kann gewinnen

DEIN QUARTIER – DEINE WAHL

Welcher Stadtteil steigert seine Wahlbeteiligung am stärksten?

Es gewinnt der Stadtteil, in dem es gelingt, die Wahlbeteiligung am kräftigsten anzuheben. Der Stadtteil, in dem
also im Vergleich zur Europawahl 2014 die Wahlbeteiligung am stärksten ansteigt, gewinnt ein Stadtteilfest, das allen Menschen und Generationen zu Gute kommen wird.

Dieses Stadtteilfest organisieren wir in Kooperation mit den Verantwortlichen des jeweiligen Stadtteilvereins.

Foto: Ulrich Höpfner

Kontakt

3 + 5 =

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG

#HDforEurope
Wahlkreisbüro Franziska Brantner
Bergheimer Straße 147
69115 Heidelberg

Kontakt
Telefon: +49 (0) 6221 91 46 62 0
E-Mail: yes@hdforeurope.de

 

Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

 

Haftung für Inhalte
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.
Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

 

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.
Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

 

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.
Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

 

Quelle: https://www.e-recht24.de/impressum-generator.html

Datenschutzerklärung

Wir nehmen den Schutz Ihrer Privatsphäre und Ihrer privaten Daten ernst. Ihre personenbezogenen Daten werden in Übereinstimmung mit dem Inhalt dieser Datenschutzerklärung sowie den anwendbaren datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO und den nationalen Datenschutzvorschriften verarbeitet. Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wie Sie über Umfang, Art und Weise der Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Webseite und bei sonstiger Kontaktaufnahme informieren.

  1. Name und Anschrift der/des Verantwortlichen

Name und Anschrift:

#HDforEurope
Wahlkreisbüro Franziska Brantner, MdB

Bergheimer Straße 147

69115 Heidelberg

 

E-Mail: kontakt@hdforeurope.de

Tel: +49 (0) 6221 91 46 62 0

 

  1. Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Soweit die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt, die übertragen wurde, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit.e, Abs. 3 DS-GVO i. V. m. § 47 AbgG, § 3 BDSG.

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO als Rechtsgrundlage.

Die Durchführung der statistischen Erhebungen sowie der Einsatz von Analyse-Tools und Social Plug-ins erfolgen auf Grundlage berechtigten Interesses gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

  1. Beschreibung und Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

a) beim Besuch der Website

Bei jedem Zugriff auf meine Seite werden die folgenden Daten gespeichert:

  • Adresse des zugreifenden Rechners (IP-Nummer)
  • Datum und Uhrzeit
  • Abgerufene Seite oder Datei
  • Übertragene Datenmenge
  • Browsertyp, Betriebssystem, Bildschirmauflösung
  • Die zuvor besuchte Seite (Referrer), sowie bei Besuchern, die über eine Suchmaschine kommen, die Suchbegriffe, über die die Seite gefunden wurde.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Darüber hinaus setzen wir beim Besuch unserer Website Cookies sowie Analysedienste ein. Nähere Erläuterungen dazu unter Ziff. 5 und 6 dieser Datenschutzerklärung.

b) bei Kontaktaufnahme, Umgang mit Anfragen

Wenn Sie mir Anfragen (einschließlich Anregungen oder Kritik) zukommen lassen (über das Kontaktformular, per E-Mail, Post, mündlich oder telefonisch), werden Ihre Angaben sowie die von Ihnen angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Eine Weitergabe erfolgt nur mit Ihrer Einwilligung.

  1. Datenlöschung/Speicherdauer

Grundsätzlich werden personenbezogene Daten gelöscht, sobald der Zweck der Speicherung entfällt und der Löschung keine vertraglichen oder gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

  1. Cookies

Um unser Internetangebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt.  Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an und enthalten keine Viren oder sonstige Schadsoftware.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“, die nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht werden. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Das Speichern von Cookies kann jedoch deaktiviert oder der Browser so eingestellt werden, dass Cookies nur für die Dauer der jeweiligen Verbindung zum Internet gespeichert werden. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass die Website nur eingeschränkt genutzt werden kann.

  1. Social Media Plugins

a) Facebook

Auf der Website sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, Anbieter Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, California 94025, USA, integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem „Like-Button“ („Gefällt mir“) auf unserer Seite.

Wenn Sie diese Seite besuchen, wird bei aktiviertem Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook-Button anklicken, während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook unter https://de-de.facebook.com/policy.php.

Indem Sie sich ausloggen, können Sie vermeiden, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann.

b) Twitter

Auf dieser Seite ist Twitter eingebunden, um den Hashtag #HDforEurope direkt auf dieser Homepage anzuzeigen. Dafür wird eine Verbindung zu Twitter aufgebaut. Dabei werden Log-Daten (IP-Adresse, Browsertyp, Betriebssystem, Informationen zu der zuvor aufgerufenen Website und den von Ihnen aufgerufenen Seiten, Standort, Ihr Mobilfunkanbieter, Geräteinformationen (einschließlich Geräte-ID und Anwendungs-ID), Suchbegriffe und Cookie-Informationen) an Twitter übermittelt und ggf. Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter der Datenschutzrichtlinie von Twitter, https://twitter.com/de/privacy

  1. Betroffenenrechte

a)    Recht auf Auskunft – Art. 15 DS-GVO

Mit dem Recht auf Auskunft erhält der Betroffene eine umfassende Einsicht in die ihn angehenden Daten und Informationen über einige andere wichtige Kriterien wie beispielsweise die Verarbeitungszwecke oder die Dauer der Speicherung. Es gelten neben den in Art. 15 DS-GVO vorgesehenen Ausnahmen die in § 34 BDSG geregelten Ausnahmen von diesem Recht.

b)    Recht auf Berichtigung – Art. 16 DS-GVO

Das Recht auf Berichtigung beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, unrichtige ihn angehende personenbezogene Daten korrigieren zu lassen.

c)    Recht auf Löschung – Art. 17 DS-GVO

Das Recht auf Löschung beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, Daten beim Verantwortlichen löschen zu lassen. Dies ist allerdings nur dann möglich, wenn die ihn angehenden personenbezogenen Daten nicht mehr notwendig sind, rechtswidrig verarbeitet werden oder eine diesbezügliche Einwilligung widerrufen wurde. Es gelten neben den in Art. 17 Abs. 3 DS-GVO vorgesehenen Ausnahmen die in § 35 BDSG geregelten Ausnahmen von diesem Recht.

d)    Recht auf Einschränkung der Verarbeitung – Art. 18 DS-GVO

Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, eine weitere Verarbeitung der ihn angehenden personenbezogenen Daten vorerst zu verhindern.

e)    Recht auf Datenübertragbarkeit – Art. 20 DS-GVO

Das Recht auf Datenübertragbarkeit beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, die ihn angehenden personenbezogenen Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format vom Verantwortlichen zu erhalten, um sie ggf. an einen anderen Verantwortlichen weiterleiten zu lassen. Gemäß Art. 20 Abs. 3 Satz 2 DSGVO steht dieses Recht aber dann nicht zur Verfügung, wenn die Datenverarbeitung der Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben dient.

f)     Recht auf Widerspruch – Art. 21 DS-GVO

Das Recht auf Widerspruch beinhaltet die Möglichkeit für Betroffene, in einer besonderen Situation der weiteren Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen.

  1. Datensicherheit

Diese Website verwendet aus Sicherheitsgründen und zur Gewährleistung von Vertraulichkeit bei der Übertragung von Daten eine SSL- (bzw. TLS-Verschlüsselung). Das erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von http:// auf https:// wechselt, außerdem an dem Schloßsymbol in Ihrer Browserzeile.

Die Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

  1. Weitere Informationen und Änderungen

Links zu anderen Websites

Unser Online-Angebot enthält Links zu anderen Websites. Diese Verlinkungen sind in der Regel als solche gekennzeichnet. Ich habe keinen Einfluss darauf, inwieweit auf den verlinkten Webseiten die geltenden Datenschutzbestimmungen eingehalten werden. Ich empfehle daher, dass Sie sich auch bei anderen Websites über die jeweiligen Datenschutzerklärungen informieren.

Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Im Zuge der (technologischen) Weiterentwicklung unserer Webseite können Änderungen dieser Datenschutzerklärung erforderlich werden. Daher empfehlen wir, sich diese Datenschutzerklärung ab und zu erneut durchzulesen.